Ti Kauka ist eine außergewöhnliche neuseeländische Palme.

Maori nutzten sie als Nahrungsmittel, für Textilien und Medizin. Sie wurde aber auch als Wegweiser gepflanzt und war so richtungweisend und von navigatorischem Charakter. Mit ihrer Hilfe wurden Wege, Grenzen, und wichtige Punkte wie Geburt und Tod markiert. An vollsonnigen Standorten gedeiht sie am Besten und wird bis 20 Meter hoch. Erst die wunderbar duftenden Blüten und später blau-weißen Früchte machen den sonst unscheinbaren Baum mit den bis zu ein Meter langen spitzen Blättern, besonders.

Aus dem Hauptstamm wachsen im Alter der Bäume immer wieder junge Triebe. Die Baumrinde ist hart wie Kork, feuerresistent und wurde daher von den Ureinwohnern als Kamin genutzt. Die getrockneten Blätter nutzten sie als Kienspan und aus den Wurzeln brauten sie Bier. Die Ti Kauka wächst zufrieden am kahlen Boden. Die starken Pfahlwurzeln verankern den Baum fest in den Boden und verhindern Bodenerosion. Symbolisch steht der Baum für Souveränität und das Vermögen die eigenen Werte und Prioritäten und den eigenen Weg zu erkennen. 

Photo by Ren? Lorenz/iStock / Getty Images
Photo by Ren? Lorenz/iStock / Getty Images